Football News

Football News (60)

Championship Game 2025: Das Finale der ELF kommt nach Stuttgart

Düsseldorf, Klagenfurt, Duisburg. Das waren die bisherigen Finalspiele der European League of Football. Dieses Jahr wird das Championship Game am 22. September in der Veltins Arena auf Schalke ausgetragen. 

Wie die Liga heute bekannt gegeben hat, wird das Finale der Saison 2025 in der MHP Arena in Stuttgart ausgetragen. Das als auch als "Neckarstadion" bekannte Stadion bietet Platz für 60.058 Zuschauer und 50.998 Plätze bei reiner Sitzplatznutzung. Hauptnutzer der Arena ist der Fussball Bundesligist VfB Stuttgart.

„Wir sind sehr stolz, diese tolle Nachricht so kurz vor Beginn der aktuellen Saison verkünden zu können und bedanken uns bei den Verantwortlichen des VfB, die großes Interesse daran haben, das Highlight der besten europäischen Footballliga nebenbei nach Stuttgart zu holen.“ „Champions League im Football. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und ich kann versprechen, dass die Stadt im Spätsommer 2025 ein großartiges Footballereignis für die ganze Familie erleben wird“, sagte Zeljko Karajica, CEO der European League of Football.

 

Grafik: ©European League of Football

 

Rhein Fire eröffnet Saison gegen die Cologne Centurions

Rhein Fire Football is back! 245 Tage nach dem Triumph im ELF-Championship Game beginnt am Sonntag, den 26 Mai, auswärts in Aachen die Saison gegen die Cologne Centurions. Nach einer historischen, ungeschlagenen Saison 2023 sind die Erwartungen an die Mannschaft von Cheftrainer Jim Tomsula standesgemäß hoch. 

Doch das Team um Regular Season- und Championship MVP Jadrian Clark hat alles was es braucht um die Erwartungen zu übertreffen. Über den Verlauf der Offseason hinweg konnten nicht nur ein Großteil der Leistungsträger im Kader und Coaching Staff zurückgeholt, sondern die Mannschaft sogar auf zahlreichen Positionen weiter verstärkt werden. 

Mit dem Spiel gegen die Cologne Centurions steht ein wahrer Klassiker auf dem Programm. Zwar trafen beide Teams bereits viermal aufeinander, allerdings hat sich auf Seiten der Kölner seit der letzten Saison einiges getan. Mit Gregg Brandon haben die Centurions einen neuen Head Coach und einen überarbeiteten Coaching Staff. Auch der Kader der Kölner ist an vielen Stellen komplett neu aufgestellt. 

Welche Auswirkungen die personellen Veränderungen in beiden Rostern haben wird sich am Sonntag um 13 Uhr live auf ProSieben Maxx zeigen. Die Statistik in der European League of Football spricht jedoch klar für Rhein Fire: Noch nie konnte der Rhein-Rivale das Team von Jim Tomsula bezwingen.

 

©Rhein Fire PM
Foto: Archiv

Der NFL Spielplan für die Saison 2024 steht.

Die NFL hat heute Nacht um 0200 Uhr deutscher Zeit  den Spielplan für die kommende NFL Saison veröffentlicht. 

 Die Saison startet am 06.September mit dem Spiel der Baltimore Ravens bei den Kansas City Chiefs und endet mit dem Superbowl LIX in der Nacht von Sonntag, 9. Februar, auf Montag, 10. Februar 2025, um 00:30 Mitteleuropäischer  Zeit.

Den Spielplan findet ihr hier: https://www.nfl.com/schedules/2024/reg1/

Auf den Webseiten und Social Media Accounts der Teams sind die entsprechenden Spielpläne nun auch abrufbar

NFL International Games 2024

NEW YORK — May 15, 2024 — Die National Football League hat die Spielpaarungen für die alljährlichen "NFL International Games" für die Saison 2024 bekannt gegeben. Die NFL Games werden dieses Jahr in London, München, Germany und erstmals im brasilianischen São Paulo, ausgetragen.

6.Oktober 2024 London
Die Minnesota Vikings Treffen am Sonntag den 6.Oktober 2024, im Tottenham Hotspur Stadium auf die New York Jets.

13.Oktober 2024 London
Der darauffolgende Sonntag, dem 13.Oktober, ebenfalls im Londoner Tottenham Hotspur Stadium, treffen die Chicago Bears auf die Jacksonville Jaguars.

13.Oktober 2024 London
In der dritten Woche geht es dann ins Londoner Wembley Stadium, in dem die Jacksonville Jaguars am 20.Oktober 2024 gegen die New England Patriots antreten. DAs ist nun das zweite Mal wo die Jaguars direkt zwei Spiele hintereinander in der britischen Metropole austragen

10.November 2024 München
Zum Abschluss der "NFL International Games 2024" kehrt die NFL wieder nach Deutschland zurück: In der Münchner Arena erwarten die Carolina Panthers das Team der NewYork Giants zum vierten regulären NFL Spiel auf deutschen Boden.

6. September 2024 São Paulo
Wohingegen die Partie in São Paulo bereits in Woche Eins ausgetragen wird. Dort treffen die Green Bay Packers am 6. September 2024 auf die Philadelphia Eagles.

Übersicht:

6. September 2024 São Paulo
Green Bay Packers 
vs. Philadelphia Eagles
6.Oktober 2024 London
Minnesota Vikings
 vs.  New York Jets
13.Oktober 2024 London
Chicago Bears vs. Jacksonville Jaguars
13.Oktober 2024 London
Jacksonville Jaguars vs. New England Patriots
10.November 2024 München
Carolina Panthers vs. NewYork Giant

 

Grafiken: NFL.com

NFL Spielplan 2024 kommt In der Nacht zu Donnerstag

Am kommenden Mittwoch den 15.05.2024 um 20:00 Ostküstenzeit wird die NFL den Spielplan für die Saison 2024 veröffentlichen. Das wird dann umgerechnet in die Mitteleuropäische Zeitzone, in der wir uns hier befinden schon in der Nacht auf Donnerstag sein, genau genommen, um 02:00 Uhr am Donnerstag morgens sein.

Inzwischen wurde auch bekannt gegeben, das die Kansas City Chiefs das Team der Baltimore Ravens am Donnerstag den 05.September 2024 zum Season Kickoff erwarten.

 

 

 

Grafik: NFL

 

NFL Draft 2024 - Die Liste der wichtigsten Draft der ersten Runde

Die kommende Saison verspricht spannend bis heiter zu werden. Die 32 Teams der NFL haben sich in der Nacht auf Freitag, den 26.04 für die neue Saison aufgerüstet und sich dafür den einen oder anderen Spieler dazugeholt. Das Ergebnis wurde auch im Deutschen Fernsehen übertragen. Einige spannende Trades wurden für die neue Saison getätigt. Eine große Überraschung und damit eine Sensation für die kommende Saison ist zum Beispiel, dass Star-Quarterback Russel Wilson zu den Pittsburgh Steelers geht. Und somit die Denver Broncos -für die neue Saison verlässt. Der diesjährigen Draft 2024 fand in Detroit statt, wo knapp 400.000 NFL-Fans die erste Runde begeistert mit verfolgten. Die Drafts sind wiedermal ein Paradebeispiel dafür, dass in Amerika alles anders ist. Und der Sport steht im Vordergrund, trotz der gigantischen Summen, die für Spieler ausgeben wird. In den USA werden nach Tradition die Spieler vom direkt College für den Profisport rekrutiert. Und bekommen dort den ersten richtigen Profivertrag. Das bedeutet, wer sich zunächst in der Highschool und danach später an der Universität beweisen kann und in den zahlreichen Spielen die entsprechenden Leistungen zeigt, der kann davon ausgehen, dass einer der vielen Scouts den Spieler sichtet und anschließend mit einem Profivertrag winkt. Damit fördern die" Amis" die Sportler schon ab dem Highschool-Alter. Und bieten ihnen neben der akademischen Ausbildung auch spezielle Konditionen für die physische Ausbildung an, das heißt, dass in den USA die Universitäten eng mit dem Profisport verbunden sind. Vor allem, weil die Universitäten etwas vom Glanz abbekommen, ist dieses System, das Tradition hat und auch im Basketball so gehandhabt wird, aus sportlicher Sicht verdammt fair. Roger Godell - der Chef der NFL - höchstpersönlich stand vor Anhängern und begeisterten Fans auf der Bühne und gab die Namen bekannt, die ihm für den Draft-Pick gegeben worden. Der NFL-Draft 2024 war im Vorfeld wegen des Drafts des 22-jährigen Quarterback Caleb Williams von der Universität in South Carolina heiß spekuliert und angeheizt worden. Der Start Quarterback aus South Carolina mit den außergewöhnlichen Talenten wurde in der ersten Runde als erstes von den Chicago Bears gedraftet. Und wird wie erwartet in der neuen Saison für $ 38. 5 Millionen plus Bonuszahlungen für die Bears an den Start gehen. Der zweite Draft der ersten Runde war Jeyden Daniel, der nach Washington gedraftet wurde. Er wird in seine erste Saison in der amerikanischen Profiliga bei den Washington Commanders starten. Der dritte Pick in den 2024 NFL Draft der ersten wichtigen Runde ging wieder an die New England Patriots, die sich für niemand geringeren als Drake Maye entschieden. Der 21 - jährige, der auch zu den ersten 3 Picks des Draft 2024 gehörte, die im Übrigen alle Quarterbacks waren, geht zu den Patriots und wird dort sein Ausnahmetalent beweisen dürfen, genau wie er es in Vorzeiten schon am College gezeigt hatte. Auch ein Deutscher war unter den Spielern, die gehofft haben, in diesem Jahr den Sprung in die Profiliga, den amerikanischen Football zu schaffen. Brandon Coleman (31 Jahre) von der Texas Christian University hatte in der vergangenen Saison mit hervorragenden Leistungen geglänzt und sich für den Profisport empfohlen.

Die Picks der ersten Runde des 2024 NFL Draft auf einen Blick
1. Caleb Williams - Chacago Bears
2. Jeyden Daniels - Washington Commanders
3. Drake Maye - New England Patriots
4. Marvin Harrison JR. - Arizona Cardinals
5. Joe Alt - Chargers
6. Malik Nabers - N. Y Giants
7. JC Latham - Tenesse Titans
8. Michael Penix JR.- Atlanta Falcons
9. Rome Odunze - Chicago Bears
10. J.J McCarthy - Minnesota Vikings
11. Olumuywa Fashanu - N. Y Jets
12. Bo Nix - Denva Broncos
13. Brock Bowers - Raiders
14. Taliese Fuaga - New Orleans Saints
15. Laiatu Latu - Indianapolis Colts
16. Byron Murphy - Seattle Seahawks
17. Dallas Turmer - Minnesota Vikings
18. Amarius Mims - Cinncinati Bengals
19. Jared Verse - LA Rams
20. Troy Fautanu - Pittsburgh Steelers
21. Chop Robinson - Miami Dolphins
22. Guiyon Mitchell - Philadelphia Eagles
23. Brian Thomas - Jacksonville Jaguars
24. Terrion Arnold - Detroit Lions
25. Jordan Morgan - Greenbay Packers
26. Graham Barton - Baccunears
27. Daniel Robinson - Arizona Cardinals
28. Xavier Worthy - Kansas City Chiefs
29. Tyler Guyton - Dallas Cowboys
30. Ricky Pearsall - San Francisco 49ers
31. Nate Wiggins - Baltimore Ravens
32. Xavier Legette - Carolina Panthers
Nach diesen brandheißen Informationen aus der NFL wünschen wir uns allen viel Spaß für die neue Saison! Wir bleiben auf jeden Fall dabei, damit ihr die neuesten NEWS aus dem amerikanischen Sport bekommt.

Redakteur: Dickson Junior

ELF: Aus den Guardians werden "Söldner"

Vor über 10 Tagen schockte eine Meldung aus der Schweiz die Fans der European League of Football: Die Helvetic Guardians hatten sich aus unerwartet aus der Liga abgemeldet. Und das knappe 7 Wochen vor Saisonstart. Gleichzeitig verkündete die Ligazentrale aber den Fortbestand des Ligabetriebes mit einem neuen schweizer Franchise: Dieses Franchise hat nun sein Logo und seinen Namen in den sozialen Medien verkündet: Die Helvetic Mercenaries folgen auf die Guardians. Auf die Schweizer Garde folgen nun also die "Söldner". Mit diesem neuen Namen folgt man auch der Schweizer Geschichte, da hier sich viele Bürger früher als "Schweizer Truppen in fremden Diensten" ihren Lebensunterhalt vor allem zwischen dem 15-19 Jahrhundert verdienten. Das neue Logo ist sehr spartanisch gehalten.

Grafiken: © Helvetic Mercenaries on Instagramm 2024

Auf Wiedersehen Helvetic Guards, hallo Schweiz

Wie heute bekannt wurde, stellen die Helvetic Guards ihren Betrieb ein. Die Eigentümer haben die Liga-Verantwortlichen darüber in Kenntnis gesetzt, dass sie einen Antrag zur Einstellung des Geschäftsbetriebs einreichen werden.

Der Standort Schweiz bleibt aber erhalten. Wie die ELF weiter ausführt, konnte bereits ein neuer Franchise-Vertrag mit einer neuen Besitzergruppe unterzeichnet werden. Den Namen und die Teamfarben wurde noch nicht verraten soll aber zeitnah bekannt gegeben werden. „Natürlich ist es schade, dass der Weg der Helvetic Guards in der ELF endet. Auf der anderen Seite sind wir glücklich, den Football-Fans in der Schweiz auch in der bevorstehenden Saison 2024 eine Franchise anbieten können. Die neuen Owner sind hochmotiviert und es besteht kein Zweifel daran, dass sie ein starkes Team ins Rennen schicken werden“, sagt ELF-Geschäftsführer Zeljko Karajica.

„Als Liga stellen wir durch eine Gehaltsobergrenze für das Roster und die Begrenzung der Anzahl von Importspielern sicher, dass alle Franchisen die gleichen Voraussetzungen beim Aufbau ihrer Organisation haben. Wie sie das gestalten und welche personellen Entscheidungen sie treffen, dafür sind die Owner verantwortlich. Ich bin davon überzeugt, dass sich die Anhänger in der Schweiz auf ein wettbewerbsfähiges Team freuen können“, ergänzt ELF-Commissioner Patrick Esume.

Die Besitzergruppe der neuen Schweizer Franchise in der European League of Football arbeitet hinter den Kulissen fleissig an den Prozessen und hat zwei Schlüsselpositionen bereits prominent besetzt: Chris Rummel, beim Schweizer American Football Verband (SAFV) als Head of Finance und Player Development tätig, wurde als Managing Director eingesetzt, Matt Hammer verantwortet als Director of Sports den sportlichen Bereich. Beide engagierten sich zuvor bei den Helvetic Guards. „Football ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und ich bin sehr glücklich, meinen Teil dazu beitragen zu dürfen, dass die Schweiz mit einem Team in der grössten und bedeutendsten europäischen Liga am Start sein wird. Den Namen und das Logo der Franchise werden wir ebenso wie den Trainerstab und das Roster in den nächsten Wochen bekanntgeben“, sagt Chris Rummel.

 

PM European League of Football

Düsseldorf Firecats gehen an den Start

Die Düsseldorf Panther und Rhein Fire initiieren gemeinsam wegweisendes Düsseldorfer Projekt im Flag Football

Düsseldorf beheimatet mit Rhein Fire nicht nur das aktuell erfolgreichste American Football Team Europas, sondern mit den Düsseldorf Panther auch den ältesten aktiven American Football Verein des Kontinents. Beide Größen des globalen Sports bündeln nun in der Landeshauptstadt Düsseldorf ihre Kräfte und starten ein noch nie da gewesenes Gemeinschaftsprojekt im Flag Football.

In enger Zusammenarbeit rufen beide nun das Projekt Düsseldorf Firecats ins Leben, nutzen gegenseitig vorhandene Expertisen, Strukturen und Möglichkeiten im Sinne des gemeinsamen Ziels: Das führende Flag Football Projekt Deutschlands zu werden. Am Freitag, 23. Februar, haben die beiden Vereine eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit unterzeichnet, um von der Jugend bis in den Senior-Bereich sowohl in der Breite als auch in der Spitze eine nationale Vorreiterrolle einzunehmen – auch im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2028 in Los Angeles.

Anknüpfen wird das Projekt an das bereits vorhandene Flag Football-Programm der Düsseldorf Panther, das künftig in die Düsseldorf Firecats übergehen wird. Potenziell geeignete Flächen für den Trainings- und Spielbetrieb in Düsseldorf befinden sich aktuell in der Prüfung.

Dr. Stephan Keller, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf: „Das gemeinsame Projekt der Düsseldorf Panther und Rhein Fire untermauert die Stellung Düsseldorfs als American Football Hotspot. Düsseldorf ist mit dem NFL Germany Office nicht nur Deutschlands Heimat der weltweit wichtigsten Liga dieser Sportart, sondern nun auch stolzes zuhause dieses großartigen gemeinsamen Projekts, dem ich viel Erfolg wünsche!“

Willi Sauer, Vorstand Düsseldorf Panther ergänzt: „Das gemeinsame Projekt mit Rhein Fire ist der erste Schritt zur Professionalisierung dieser tollen Sportart. Wir können alle gemeinsam etwas schaffen, was es so in Deutschland für Flag Football noch nicht gab. Mit professionellen Strukturen auf allen Ebenen und einer starken Jugend als Fundament haben wir ein nachhaltiges Konzept entwickelt. Die Düsseldorf Firecats werden durch die Erfahrung und das Engagement von Rhein Fire, den Düsseldorf Panthern und allen anderen Beteiligten den Flag Football in Düsseldorf und Deutschland bereichern.”

Die Sportart Flag Football wächst weltweit rasant. Zum einen sind da die NFL Profis, die im Rahmen des Pro Bowls mittlerweile in dieser Spielform gegeneinander antreten, zum anderen ist da die Berufung der Sportart in das Olympische Programm der Sommerspiele 2028 in Los Angeles. Auch hierzulande und gerade auch in Düsseldorf erfreut sich Flag Football stark wachsendem Interesse. Das nationale Finalturnier des von der NFL organisierten Flag Programms fand zuletzt im Herbst vergangenen Jahres in der Landeshauptstadt NRWs statt. Insgesamt 90 Lehrkräfte aus 48 Schulen des Großraums Düsseldorf haben sich im Rahmen des Programms bereits Flag Football Schulungen abgeholt – so viele wie in keiner anderen teilnehmenden Stadt.

Dass dies gelingen kann, sieht Jim Tomsula, President of Football Operations & Headcoach Rhein Fire: Football in Düsseldorf ist für mich ein Herzensprojekt, nachdem ich hier bereits viele tolle und erfolgreiche Jahre mit meiner Familie erleben dürfte. Die Möglichkeit von Beginn an ein Flagfootball-Programm mit nationaler Strahlkraft durch unser Know-How mitzugestalten zu können, begeistert uns als Rhein Fire Organisation. Mit Richard Kent haben wir dazu einen Fachmann, der für die NFL schon überall auf der Welt unterwegs war und ein absoluter Experte im Bereich der Spielerentwicklung ist. Wir möchten uns nachhaltig bei der Entwicklung des Sports in Düsseldorf einbringen. Gemeinsam wollen wir Düsseldorfer Talenten den Weg zu den Olympischen Spielen ebnen. Wäre es nicht fantastisch 2028 unsere lokalen Athleten in Los Angels auf dem Feld gegen das Team USA zu sehen?

Doch nicht nur im Nachwuchsbereich, sondern auch bei den Erwachsenenwill das Projekt Maßstäbe setzen. Ein erstes Aushängeschild ist mit Pia Schwarz, Deutsche Nationalspielerin, bereits an Bord: „Was hier geplant ist, ist wirklich großartig! Flag Football ist ein wundervoller Sport, der hier in Düsseldorf die Bühne bekommen soll, die er verdient. Ich freue mich ungemein und bin dankbar Teil dieses Projekts zu sein!“ sagt die Düsseldorf Firecat-Spielerin, die auch bereits Teil des städtischen Förderteams ist.

 

 

Quelle (Grafik & Text): Düsseldorf Panther

Frankfurt Universe zieht Team aus der GFL 2 zurück

Am Wochenende hatten wir schon das Gerücht vermeldet, nun hat Frankfurt Universe eine entsprechende Pressemeldung veröffentlicht: Universe wird 2024 kein GFL2 Team aufstellen


Die Pressemeldung im Wortlaut:
Der AFC Universe Frankfurt e.V. wird in der Saison 2024 mit seiner ersten Herrenmannschaft nicht am Spielbetrieb der GFL 2 teilnehmen.

 Zu dieser schmerzhaften, jedoch alternativlosen Entscheidung sehen sich die Verantwortlichen des Vereins und der für den Spielbetrieb der ersten Mannschaft zuständigen Betriebs-GmbH gezwungen, nachdem es trotz intensivster Bemühungen und trotz vieler positiver Signale sowie breiter Unterstützung aus Politik und Wirtschaft in einem schwierigen Marktumfeld nicht mehr rechtzeitig gelungen ist, ausreichend finanzielle Mittel für den Spielbetrieb in der GFL 2 Süd aufzubringen. Der Vorstand und die Geschäftsführung der Betriebs-Gesellschaft bedanken sich bei allen Sponsoren, Partnern, Spielern und Coaches sowie bei der treuen Fanbase für die großartige Unterstützung der ersten Mannschaft in den letzten Jahren und bitten um Verständnis für diese notwendige Entscheidung.Die Arbeit des Vereins wird sich nunmehr auf die Intensivierung seiner Jugendarbeit, den Aufbau eines Flag-Programms und seine Cheerleading-Abteilung fokussieren, mittelfristig soll jedoch auch wieder ein Herren-Team am Ligen-Betrieb teilnehmen.


Nach dem Rückzug der Cologne Crocodiles vor einem Jahr sind nach Ende der Saison 2023 für die kommende Saison 2024 nun insgesamt drei Clubs die ihre Teams aus der GFL abgezogen haben. In der GFL Süd haben in dieser Offseason die Marburg Mercenaries und die Ingolstadt Dukes den Rückzug angetreten. Frankfurt Universe hat nun in der zweiten Bundesliga nachgezogen. Während die Marburger in der Regionalliga einen Neuanfang wagen gehen die Ingolstadt Dukes wie auch Frankfurt Universe den Weg eines kompletten Neuaufbaus und werden sofern genug Manpower für eine Mannschaft zusammen kommt ganz unten anfangen dürfen. 

Subscribe to this RSS feed